ORVETTE

8

C

C

hevrolet

C

Die Neue Chevrolet Corvette Stingray

Erste Chevrolet Corvette mit Mittelmotor

Neue Stingray ist schnellste und

leistungsstärkste Basis-Corvette aller Zeiten

Chevrolet erfüllt mit der Einführung der neuen Corvette Stingray, des allerersten serienmäßigen Mittelmotor-Modells der Marke, ein langfristiges Versprechen der Sportwagen-Ikone:

Die nächste Generation der Corvette Stingray verkörpert einerseits die Summe aller ihrer Vorgänger, wurde aber gleichzeitig neu erdacht, um Kunden ein komplett neues Niveau an Leistung, Technik, Qualität und Annehmlichkeiten zu bieten.

Herzstück der neuen Corvette Stingray ist die nächste Generation von Chevys 6,2-Liter-Small-Block-V8-LT2-Motor, des einzigen V8-Saugers in diesem Segment.

Bei Ausstattung mit einer Performance-Auspuffanlage leistet er 495 PS (369 kW) und gibt ein Drehmoment von 637 Nm  ab. Damit erzielt er Spitzenwerte in puncto Pferdestärken und Newtonmeter aller bisherigen Corvette-Basisversionen.

Schnellste Beschleunigung aller Corvette-Basismodelle – in unter drei Sekunden von 0 auf 60 mph bei Modellen mit Z51-Ausstattung.

Sicht auf die Fahrbahn wie bei einem Rennwagen dank tieferer Positionierung der Haube, der Instrumententafel und des Lenkrads. Durchgängig ausgezeichnete Sicht nach vorne für Fahrer und Beifahrer.

Weitere Verbesserung der traditionellen Corvette-Stärken in puncto Alltagstauglichkeit: Zwei Kofferräume bieten einen Laderaum von insgesamt 357 Litern; ideal für Reisegepäck oder eine 2-fache Golfausrüstung.

Vom Front- zum Mittelmotor, in unter drei Sekunden

„Corvette stellt bei GM seit jeher die Speerspitze in Sachen Innovation und dem Ausloten des Machbaren dar. Nachdem das konventionelle Fahrzeugkonzept mit Frontmotor an seine Leistungsgrenzen stieß, wurde das neue Layout erforderlich“, erklärt GM President Mark Reuss.

„In puncto Komfort und Fahrspaß sieht das neue Modell nach wie vor aus wie eine Corvette und fühlt sich auch so an. Die Fahrleistungen übertreffen jedoch die aller Vorgängermodelle in der bisherigen Geschichte der Corvette. Die Kunden werden von unserer Fokussierung auf Details und natürlich Leistung begeistert sein“.

Das neue Mittelmotor-Layout verschafft der neuen Corvette Stingray:

· Eine bessere Gewichtsverteilung, wobei die Schwerpunktverlagerung nach hinten die Performance in puncto Längsdynamik genauso verbessert wie die Querdynamik auf der Strecke.

· Besseres Reaktionsvermögen und Kontrollgefühl des Fahrers dank seiner näheren Positionierung zur Vorderachse, d.h. beinahe auf den Vorderrädern.

Das Juwel in der Mitte

Herzstück der neuen Corvette Stingray ist die nächste Generation von Chevys 6,2-Liter-Small-Block-V8-LT2-Motor, des einzigen V8-Saugers in diesem Segment. Bei Ausstattung mit einer Performance-Auspuffanlage leistet er 495 PS (369 kW) und gibt ein Drehmoment von 637 Nm  ab. Damit erzielt er Spitzenwerte in puncto Pferdestärken und Newtonmeter aller bisherigen Corvette-Basisversionen.

Der tiefliegende Antriebsstrang ermöglicht einen niedrigen Schwerpunkt für optimales Handling. Die vielleicht wesentlichste Weiterentwicklung findet sich im Schmier- und Belüftungssystem. Dabei verfügt die Basisversion der Corvette Stingray erstmalig über ein im Motor installiertes Trockensumpf-Ölsystem und drei Ölabsaugpumpen für verbesserte Performance auf der Strecke. Während ambitionierter Fahrten auf der Strecke bleibt das Ölvolumen zur Vermeidung von Leistungseinbußen auf hohem Niveau.

Dank der wesentlichen Verbesserung der querdynamischen Fähigkeiten der neuen Corvette Stingray musste das Trockensumpf-Schmiersystem des LT2-Motors neu konzipiert werden, um selbst bei Querbeschleunigungswerten von über 1G in allen Richtungen eine ausgezeichnete Dank einer leichten, 3,2 mm dicken Glasscheibe an der Heckklappe können Eigentümer der Corvette Stingray ihren Motor zur Schau stellen. Zur Ableitung der Hitze aus dem LT2-Motorraum verfügt die Scheibe hinten über eine freitragende Kante.

Die Produktion
Der Produktionsstart der US-Versionen der neuen Chevrolet Corvette Stingray ist für Ende des Jahres 2019 im GM-Montagewerk Werk Bowling Green geplant. Weitere Informationen zu Preisen und Ausstattungen sowie zu europäischen Versionen inklusive der rechtsgelenkten Varianten werden vor der jeweiligen Markteinführung bekanntgegeben.
Verbrauchswerte: Neues Model 2020. Verbrauchswerte und Emissionswerte noch nicht bekannt.